P├Ądagogische Seminare im Herbst 2021


Liebe Erzieher*innen, liebe Pädagogen*innen und Interessierte,

wir begrüßen Sie zurück aus der Sommerpause und laden Sie ein, mit uns und unseren hochkarätigen Dozentinnen und Dozenten ein Weiterbildungsangebot im pädagogischen Kontext wahrzunehmen.

Wir starten unser neues Semester mit dem Seminar Faszination Feuer und Stahl: Schmieden und dessen Möglichkeiten in der sozialen Arbeit, Samstag, 18.09.2021 (bereits ausgebucht).

Ab Oktober geht es weiter mit:

Arbeiten mit Ton: Tonen mit Kindern im Kindergartenalter
Termin:
Freitag, 15.10.2021, 09:00 - 17:00 Uhr
Referentin: Eleonore Krämer, Sozialpädagogin und Keramikerin

Töpfern ist eine uralte Handwerkskunst, bei der Menschen jeden Alters ihre eigene Kreativität zum Ausdruck bringen können. In der Altersstufe der 3- bis 6-Jährigen steht das Spielen im Vordergrund. Wichtig ist nicht so sehr das fertige Endprodukt, sondern der spielerische Prozess. Das Kind lernt durch Kneten, Schlagen, Matschen und Schmieren das Material und seine Eigenschaften kennen und trainiert dabei Kreativität und Feinmotorik. Es entstehen einfache Figuren oder ganze Tonlandschaften, die ungebrannt bleiben. mehr

Traumapädagogik: Einführung in die pädagogischen Möglichkeiten der Traumabearbeitung
Termine: Donnerstag, 21.10.2021 (9:00-17:00 Uhr) und Freitag, 22.10.2021 (9:00-16:00 Uhr)
Referent: Nico Stenger, Sozialarbeiter, Systemischer Berater (DGSF) i.A., Traumapädagoge im Zentrum für Traumapädagogik Hanau

Wenn es um die Bewältigung von traumatischen Ereignissen geht, wird meist die Therapie zur Behandlung in Betracht gezogen, während die Möglichkeiten der Pädagogik nicht weiter Beachtung finden. Die pädagogische Hilfestellung ist eine große Chance zur Unterstützung der Mädchen und Jungen bei der Bewältigung von Auswirkungen traumatisierender Lebensumstände. mehr


Resilienz bei Kindern von 4 bis 10 Jahren
Termine: Montag, 25.10.2021 und Dienstag, 26.10.2021, jeweils 9:00-17:00 Uhr
Referentin: Sibylle Fischer, Frühpädagogin, ist wissenschaftliche Mitarbeiterin an der Evangelischen Hochschule in Freiburg. Sie arbeitet zu den Themen der Resilienzförderung im Studiengang Pädagogik der frühen Kindheit und ist im Zentrum für Kinder- und Jugendforschung sowie an der Evangelischen Hochschule tätig. Referentin im AGJ-Fachverband für Prävention und Rehabilitation in der Erzdiözese Freiburg e.V.

Aufbauend auf den Ergebnissen der Resilienzforschung vermittelt die Fortbildung Theorien und Programme bzw. Methoden zur Stärkung "resilienter" Verhaltensweisen bei Kindern von 4 bis 10 Jahren. Dies schließt die Zusammenarbeit mit den Eltern ebenso ein, wie den stärkenorientierten Blick auf das eigene Team und den resilienzförderlichen Blick auf die eigene Gesundheit. mehr


Achtsame Kommunikation mit Kindern
Termine: Freitag, 12.11.2021 (18:00-21:00 Uhr) und Samstag, 13.11.2021 (9:00-16:30 Uhr)
Referentin: Christina Heilig ist Kleinkindpädagogin, Referentin der Fortbildungsreihe "Ein guter Start ins Leben" und seit 2002 EntdeckungsRaum-Leiterin für Säuglinge und Kleinkinder

Jede Begegnung mit Kindern ist Kommunikation, ob verbal oder non-verbal. Die Qualität der Beziehung zu Kindern ist maßgeblich von der Art unserer Kommunikation geprägt.

Die Art und Weise wie wir kommunizieren, wie wir es ansehen, wie wir miteinander sprechen, ja sogar was wir fühlen und denken, prägt nicht nur unsere Beziehung, sondern auch wesentlich das Selbstbild und das Selbstgefühl des Kindes. Wie können wir mit Kindern eine echte Verbindung herstellen und versuchen zu erfahren, was von uns gebraucht wird? Wie können wir Kinder unterstützen sich gefühlt zu fühlen und mit sich selbst besser in Kontakt zu sein? mehr


Resilienz bei Kindern und Jugendlichen ab 10 Jahren
Termine: Donnerstag, 25.11.2021 und Freitag, 26.11.2021, jeweils 9:00-17:00 Uhr
Referentin: Sibylle Fischer, Frühpädagogin, ist wissenschaftliche Mitarbeiterin an der Evangelischen Hochschule in Freiburg. Sie arbeitet zu den Themen der Resilienzförderung im Studiengang Pädagogik der frühen Kindheit und ist im Zentrum für Kinder- und Jugendforschung sowie an der Evangelischen Hochschule tätig. Referentin im AGJ-Fachverband für Prävention und Rehabilitation in der Erzdiözese Freiburg e.V.

Aufbauend auf den Ergebnissen der Resilienzforschung vermittelt die Fortbildung Theorien und Programme bzw. Methoden zur Stärkung "resilienter" Verhaltensweisen bei Kindern und Jugendlichen ab 10 Jahren. Dies schließt die Zusammenarbeit mit den Eltern ebenso ein, wie den stärkenorientierten Blick auf das eigene Team und den resilienzförderlichen Blick auf die eigene Gesundheit. mehr


Anmelden können Sie sich online unter www.kaltenbach-stiftung.de.

Corona Hinweis: Auf Grundlage der neusten Coronaverordnung gilt zukünftig bei allen unseren Kursen und Seminaren die 3G-Regel. Selbstverständlich haben auch wir ein ausgefeiltes Hygienekonzept, was wir ständig aktualisieren. Es ist uns ein großes Anliegen, dass sich alle unsere Gäste und Mitarbeitenden sicher und wohl fühlen.

Wir hoffen, mit unserem Seminarprogramm Ihr Interesse geweckt zu haben und Sie bei einem Seminar in unserem Hause begrüßen zu können.

Mit freundlichen Grüßen

Rike von der Heide

Dieter-Kaltenbach-Stiftung
Fachbereich Gestalten
Konrad-Adenauer-Str. 22
79540 Lörrach
Tel. 07621/89420
E-Mail: r.vonderHeide_at_kaltenbach-stiftung.de