Rakubrand (241-21208)

Wir lassen uns überraschen. Die geschrühten Scherben und Objekte werden im rotglühendem Zustand aus dem Rakuofen geholt. An der Luft oder vergraben in brennbarem Material (Stroh, Sägespäne, Zeitung, etc.) kühlt die Keramik schnell ab. Die durch das Feuer und den Luftabschluss verwandelten Scherben und Objekte überraschen mit unerwartetem Krakelee und Feuerspuren. Dieser Kurs richtet sich an Teilnehmende, die bereits geschrühte Tonarbeiten mitbringen. Am Freitagabend wird glasiert und am Samstag wird gebrannt. In diesem Kurs wird nicht getöpfert! Bei schlechtem Wetter findet der Kurs am 7./8. Juni statt.

Termine

  • 26.04.2024: 18:00 - 20:00 Uhr
  • 27.04.2024: 09:30 - 16:30 Uhr
Leiter/in: Ellen Baumbusch
Termin: 26.04.2024 - 27.04.2024
An-/Abmeldeschluss: Freitag, 19. April 2024
Gebühr / Person: 77,50 €
Weitere Informationen: Bitte mitbringen: max. vier geschrühte Arbeiten, max. 20 - 25 cm hoch bzw. im Durchmesser aus für den Rakubrand geeignete Tone, z.B. G & S 468 oder 480 oder Earthstone PF 520 Ashraf Hanna. Arbeitskleidung, feste Schuhe, Vesper Zzgl. Materialkosten (richtet sich nach der kg-Preistabelle für den Glasurbrand)
Anzahl Plätze: 7 (maximal) / 7 (minimal) / 6 (gebucht)
Raum:
Mittelbau - Töpferei (Lageplan)

Ort:
Dieter-Kaltenbach-Stiftung
Konrad-Adenauer-Str. 22
79540 Lörrach