Geteilte Macht - Mitbestimmung ist ein Kinderrecht (241-50801)

Partizipation ist ein grundlegendes Kinderrecht und ein bedeutsames Kriterium der pädagogischen Qualität von Ganztagseinrichtungen. Es bedeutet, dass Kinder die Möglichkeit haben, aktiv an Entscheidungen teilzunehmen, die ihr Leben betreffen. Partizipieren heißt, miteinander in den Austausch zu kommen und Bedingungen gemeinsam auszuhandeln. Dieser Prozess eröffnet Kindern die Chance, ihre eigenen Bedürfnisse und Wünsche auszudrücken und gleichzeitig Verantwortung für ihr eigenes Handeln zu übernehmen. Beteiligung ist eines der Lebensthemen der älteren Kinder. Kinder sind von Natur aus neugierig, lernbegierig und möchten die Welt um sich herum verstehen. Wirksame Bildungsprozesse setzen Beteiligung voraus, denn Bildung ist Selbstbildung und ohne die aktive Beteiligung von Kindern nicht zu haben. Wenn Kinder erfahren, dass ihre Stimmen gehört werden und ihre Meinungen zählen, entwickeln sie ein Gefühl der Selbstwirksamkeit, das ihnen in vielen Lebensbereichen zugutekommt. Kinder können und wollen Mitverantwortung tragen. Sie sind in der Lage, Verantwortung zu übernehmen, wenn wir ihnen die Möglichkeit dazu geben. Die Beteiligung von Kindern verändert die tägliche Arbeit mit ihnen und beeinflusst die Machtverhältnisse zwischen Erwachsenen und Kindern. Es geht letztendlich um ein respektvolles Zusammenleben im Ganztag, bei dem Kinder als gleichwertige Mitglieder unserer Gesellschaft behandelt werden und ihre Stimmen gehört werden.
Beteiligung braucht Fachkräfte, die den Kindern etwas zu trauen und die eine Balance zwischen denkbaren eigenen Besorgnissen im pädagogischen Alltag und den Selbständigkeitsbestrebungen von Kindern entwickeln.

INHALTE DES SEMINARS:
- die rechtlichen Grundlagen von Partizipation
- Grundprinzipien, Stufen und Formen und Methoden von Partizipation
- Voraussetzungen zur Umsetzung
- eine Beteiligungskultur im pädagogischen Alltag entwickeln
- die Entfaltung notwendiger Partizipationsfähigkeiten von Kindern begleiten
- Biographiearbeit

Referent: Holger Renner, Referent für Ganztag bei der impulse akademie Freiburg, Ganztagsexperte, Fachbuchautor

Zielgruppe: Pädagogische Fachkräfte im Kindergarten und in der Schulkindbetreuung

Leiter/in: Holger Renner
Termin: 28.02.2024, 09:00 - 16:30 Uhr
An-/Abmeldeschluss: 10.02.2024
Gebühr / Person: 190,00 € (ermäßigt: 102,50 €)
Anzahl Plätze: 20 (maximal) / 8 (minimal) / 11 (gebucht)
Raum:
Nordbau - Seminarsaal (Lageplan)

Ort:
Dieter-Kaltenbach-Stiftung
Konrad-Adenauer-Str. 22
79540 Lörrach