Kinder und Jugendliche mit ADHS in der Schule: Die Fallstricke des Lernens (AW50801)

Sekundäre Lern- und Leistungsstörungen sind in den letzten Jahren zur unvermeidbaren Begleiterscheinung der Diagnose ADHS geworden. Das aktuelle Bildungs- und Gesellschaftssystem scheint betroffenen Kindern und Jugendlichen auch bei guter und überdurchschnittlicher Begabung nur eingeschränkt Möglichkeiten zu bieten, ihre potenziellen Fähigkeiten in Leistungen realisieren und ihre Gesamtpersönlichkeit entwickeln zu können. Betroffene bleiben in ihrer akademischen Laufbahn meist unter ihren Möglichkeiten. Dabei gehört ADHS (wenn frühzeitig erkannt und multimodal behandelt) zu den "relativ gut therapierbaren Handicaps und Einschränkungen" (so Cerwenka). Wie kann verhindert werden, dass betroffene Kinder und Jugendliche aufgrund ihres Verhaltens, bzw. ihrer anderen Art der Wahrnehmung und Informationsverarbeitung, von Bildungseinrichtungen ausgeschlossen werden, die sie aufgrund ihrer geistigen Ressourcen mühelos durchlaufen könnten? Wodurch werden klassische pädagogische Konzepte lahmgelegt und wie kann Betroffenen präventiv und in Kooperation mit dem medizinisch-therapeutischen Helfernetzwerk begegnet werden? Anhand von Fallbeispielen der TeilnehmerInnen werden die "Fallstricke" des Lernens bei ADHS illustriert, mögliche neurobiologische und lerngeschichtliche Aspekte zu einem Entstehungsmodell zusammengetragen und gemeinsam Interventionsmöglichkeiten für die TeilnehmerInnen erarbeitet.

Zielgruppe: LehrerInnen, SchulbegleiterInnen, SchulsozialarbeiterInnen, HortbetreuerInnen (v.a. jene, die die Hausaufgabenbetreuung leisten)


Referent: Dipl.-Psych. Erika Tittmann, Verhaltenstherapeutin für Kinder, Jugendliche und Erwachsene mit Lehrpraxis in Lörrach

Zielgruppe: LehrerInnen, SchulbegleiterInnen, SchulsozialarbeiterInnen, HortbetreuerInnen (v.a. jene, die die Hausaufgabenbetreuung leisten)

Leiter/in: Dipl.-Psych. Erika Tittmann
Termin: 03.03.2023, 09:00 - 12:00 Uhr
An-/Abmeldeschluss: 16.02.2023
Gebühr / Person: 85,00 €
Weitere Informationen: In den Seminargebühren sind Getränke und Snacks enthalten.
Anzahl Plätze: 20 (maximal) / 8 (minimal) / 4 (gebucht)
Raum:
Nordbau - Seminarsaal (Lageplan)

Ort:
Dieter-Kaltenbach-Stiftung
Konrad-Adenauer-Str. 22
79540 Lörrach
Kinder und Jugendliche mit ADHS in der Schule: Die Fallstricke des Lernens