Jahreskurs Bewegungspädagogik orientiert an Elfriede Hengstenberg (AT50804)

Kinder brauchen Raum und Zeit, um sich frei zu bewegen und zu spielen. Nur so können sie mit ihrem Körper, mit ihrer Umwelt, mit Phänomenen wie Gleichgewicht und Schwerkraft, etc. vertraut werden. Störungen in ihrer Entwicklung entstehen meistens durch Eingreifen, Vormachen und "Helfen-Wollen" des Erwachsenen. Sie können dazu beitragen, den ihnen anvertrauten Kindern Nachentfaltungsräume zu ermöglichen. Hierbei bietet die bewegungspädagogische Arbeit mit den Materialien von Elfriede Hengstenberg eine wunderbare Grundlage.

Die Teilnehmer*innen lernen schwerpunktmäßig die bewegungspädagogische Arbeit von Elfriede Hengstenberg kennen. Ebenso werden die Grundlagen der autonomen Bewegungsentwicklung nach Emmi Pikler sowie die Arbeitsweise von Elsa Gindler und Heinrich Jacoby (Lehrer*innen von Elfriede Hengstenberg) vermittelt. Die heilpädagogische Dimension der Arbeit wird anhand der Gestalttherapie vertieft.
Themen:
- pädagogisches und psychologisches Grundwissen über Bewegung
- Hintergrund und Kernpunkte der Hengstenberg-Bewegungspädagogik
- Hengstenberg-Bewegungsmaterialkunde (Gebrauchsanweisung)
- Heilpädagogischer Gehalt der Arbeit mit den Hengstenberg-Materialien heute
- Auseinandersetzung mit der eigenen pädagogischen "Haltung"
- eigene Wahrnehmungsfähigkeit
- Kompetenz des Kindes von Geburt an
- Neudefinition der Begriffe "begabt" und "unbegabt"
- Grundbedürfnis nach Eigeninitiative und Selbständigkeit

Ziel:
- Erfahrungs- und prozessorientiert mit anderen lernen
- bewusster und spielerischer entscheiden und handeln können
- Fähigkeit zur konkreten Umsetzung der Hengstenberg-Bewegungsarbeit im Alltag
- Vermittlungsfähigkeit der Bewegungsarbeit im Team und zu den Eltern hin
- neue Verhaltens- und Erlebensqualität im Alltag
- Potentiale entdecken
- Gelassenheit und Freude in der Arbeit mit den Kindern

Referent*innen:
Eva Weber-Lück arbeitet seit 1995 als studierte Musik- und Bewegungspädagogin mit Kindern und Erwachsenen. Sie war über sieben Jahre Erzieherin in einem Kindergarten, unterrichtet an der Musikschule Hannover und gibt seit sechs Jahren Fortbildungen in der Bewegungspädagogik orientiert an Elfriede Hengstenberg und Emmi Pikler. Sie ist Mitglied der Hengstenberg-Pikler-Gesellschaft.

Matthias Lück ist Diplom-Theologe. Er hat seine Kindheit in Wald und Feld verbracht und beschäftigt sich seit über 20 Jahren mit der Bewegungspädagogik nach Pikler und Hengstenberg. Er hat eine Weiterbildung in Gestalt- und Musiktherapie und ist Mitglied der Hengstenberg-Pikler-Gesellschaft.
Zielgruppe: Erzieher*innen und Pädagog*innen aus Krippe, Kindergarten oder Grundschule, Heilpädagog*innen, Ergotherapeut*innen, Pysiotherapeut*innen

Voraussetzungen:
- Die Bereitschaft, sich prozessorientiert auf einen Weg einzulassen, der die Wahrnehmung von sich selber und der Umwelt verfeinert und vertieft.
- Die Hengstenberg-Bewegungsmaterialien müssen in der Einrichtung vorhanden sein.

Kursdauer: Sechs aufeinander aufbauende Module jeweils freitags von 14:30 bis 18:30 Uhr, samstags von 9:00 bis 17:00 Uhr, sonntags von 9:00 bis 13:00 Uhr

Modul 1: 22./23./24. Oktober 2021
Modul 2: 10./11./12. Dezember 2021
Modul 3: 4./5./6. Februar 2022
Modul 4: 1./2./3. April 2022
Modul 5: 15./16./17. Juli 2022
Modul 6: 23./24./25. September 2022

Die Kursgebühr von 2.200 Euro kann in Tranchen gezahlt werden.

Termine

  • 22.10.2021: 14:30 - 18:30 Uhr
  • 23.10.2021: 09:00 - 17:00 Uhr
  • 24.10.2021: 09:00 - 13:00 Uhr
  • 10.12.2021: 14:30 - 18:30 Uhr
  • 11.12.2021: 09:00 - 17:00 Uhr
  • 12.12.2021: 09:00 - 13:00 Uhr
  • 04.02.2022: 14:30 - 18:30 Uhr
  • 05.02.2022: 09:00 - 17:00 Uhr
  • 06.02.2022: 09:00 - 13:00 Uhr
  • 01.04.2022: 14:30 - 18:30 Uhr
  • 02.04.2022: 09:00 - 17:00 Uhr
  • 03.04.2022: 09:00 - 13:00 Uhr
  • 15.07.2022: 14:30 - 18:30 Uhr
  • 16.07.2022: 09:00 - 17:00 Uhr
  • 17.07.2022: 09:00 - 13:00 Uhr
  • 23.09.2022: 14:30 - 18:30 Uhr
  • 24.09.2022: 09:00 - 17:00 Uhr
  • 25.09.2022: 09:00 - 13:00 Uhr
Leiter/in: Eva Weber-Lück, Matthias Lück
Termin: 22.10.2021 - 25.09.2022
An-/Abmeldeschluss: 22.09.2021
Gebühr / Person: 2.200,00 €
Informationen zur Veranstaltung: Getränke, Snacks und ein warmes vegetarisches Mittagessen an den Samstagen sind im Preis inbegriffen.
Anzahl Plätze: 14 (maximal) / 12 (minimal)
Raum:
Kita 'Am Bächle' (Lageplan)

Ort:
Dieter-Kaltenbach-Stiftung
Konrad-Adenauer-Str. 22
79539 Lörrach