Arbeiten mit Ton: Tonen mit Kindern im Kindergartenalter (AT50802)

Töpfern ist eine uralte Handwerkskunst, bei der Menschen jeden Alters ihre eigene Kreativität zum Ausdruck bringen können. In der Altersstufe der 3- bis 6-Jährigen steht das Spielen im Vordergrund. Wichtig ist nicht so sehr das fertige Endprodukt, sondern der spielerische Prozess. Das Kind lernt durch Kneten, Schlagen, Matschen und Schmieren das Material und seine Eigenschaften kennen und trainiert dabei Kreativität und Feinmotorik. Es entstehen einfache Figuren oder ganze Tonlandschaften, die ungebrannt bleiben.

Zu Beginn des Workshops geht es um die Materialkunden. Die Teilnehmer lernen verschiedene Tonsorten kennen, ihre spezielle Haptik und die geeignete Verwendung. Sie lernen außerdem verschiedene Werkzeuge und deren Gebrauch kennen und bekommen Informationen über den idealen Ton-Werkraum für Kinder. In einem praktischen Teil töpfern die Teilnehmer selber und erfahren, was man mit Kindern im Alter von 3 bis 4 Jahren und mit Schulanfängern (5 bis 6 Jahren) erarbeiten kann. Außerdem erfahren Sie, wie Förderbedarf bzw. Schulreife erkannt werden kann.

Zielgruppe: Erzieher*innen, Lehrer*innen und Interessierte
Kategorien: Kindergartenalter

Referentin: Eleonore Krämer ist Sozialpädagogin und Keramikerin. Sie gibt seit 45 Jahren Keramikkurse für Kinder, Jugendliche und Erwachsene. Sie hat eine Weiterbildung für therapeutisches Arbeiten am Tonfeld und betreibt eine eigene Keramikwerkstatt in Wollbach.

Leiter/in: Eleonore Krämer
Termin: 15.10.2021, 09:00 - 17:00 Uhr
An-/Abmeldeschluss: 29.09.2021
Gebühr / Person: 120,00 €
Informationen zur Veranstaltung: Getränke und ein warmes vegetarisches Mittagessen sind im Preis inbegriffen.
Anzahl Plätze: 10 (maximal) / 8 (minimal) / 5 (gebucht)
Raum:
Mittelbau - Töpferei (Lageplan)

Ort:
Dieter-Kaltenbach-Stiftung
Konrad-Adenauer-Str. 22
79540 Lörrach