Traumapädagogik: Einführung in die pädagog. Möglichkeiten der Traumabearbeitung (AT50803)

Wenn es um die Bewältigung von traumatischen Ereignissen geht, wird meist die Therapie zur Behandlung in Betracht gezogen, während die Möglichkeiten der Pädagogik nicht weiter Beachtung finden. Die pädagogische Hilfestellung ist eine große Chance zur Unterstützung der Mädchen und Jungen bei der Bewältigung von Auswirkungen traumatisierender Lebensumstände.

Es geht um pädagogische Interventionen, die der psychischen und sozialen Stabilisierung traumatisierter Kinder dienen, sie bei der Entwicklung eines positiven Selbstbildes stärken, ihre Eigeninitiative fördern, die Möglichkeiten der Selbstkontrolle erhöhen, Isolation aufheben und ihnen den Zugang zu Bildung ermöglichen. Es ist wichtig, ein sozialpädagogisches Umfeld zu schaffen, indem Sicherheit, Transparenz und Partizipation die Lebenserfahrungen von traumatisierten Kindern und Jugendlichen korrigieren.

Ziel dieser Fortbildung für pädagogische Fachkräfte in Erziehungshilfe, Bildungs- und Erziehungseinrichtungen ist es, das Verständnis für die schwer belasteten Mädchen und Jungen zu erhöhen und Handlungsmöglichkeiten zu erarbeiten, die ihnen helfen, einen sicheren inneren Ort zu finden.

Die Fortbildungstage bieten einen theoretischen Input zu den Erkenntnissen der Psychotraumatologie. Die traumapädagogischen Kernstücke, u.a. die Haltung, werden bearbeitet. Genauso wird Handwerkszeug vorgestellt und ausprobiert. Dabei spielen die Kinder und Jugendlichen eine große Rolle.

Zielgruppe: Psychosoziale Fachkräfte, Erzieher*innen, Sozialberater*innen, Pädagog*innen
Kategorien: Krippenalter, Kindergartenalter, Grundschulalter, Jugendalter

Referent: Nico Stenger, Sozialarbeiter, Systemischer Berater (DGSF) i.A., Traumapädagoge im Zentrum für Traumapädagogik Hanau

Termine

  • 21.10.2021: 09:00 - 17:00 Uhr
  • 22.10.2021: 09:00 - 16:00 Uhr
Leiter/in: Nico Stenger
Termin: 21.10.2021 - 22.10.2021
An-/Abmeldeschluss: 22.09.2021
Gebühr / Person: 350,00 €
Informationen zur Veranstaltung: Getränke und ein warmes vegetarisches Mittagessen pro Seminartag sind im Preis inbegriffen.
Anzahl Plätze: 18 (maximal) / 10 (minimal)
Raum:
Nordbau - Seminarsaal (Lageplan)

Ort:
Dieter-Kaltenbach-Stiftung
Konrad-Adenauer-Str. 22
79539 Lörrach