Theaterspielen mit Kindern und Jugendlichen (AQ50802)

Impulse, Methoden und Ansätze aus der theaterpädagogischen Praxis.
Ein Kennenlernen von Spielen und Übungen, sowie deren Einsatz in der Gestaltung theaterpädagogischer Prozesse.

Ziel der Fortbildung ist eine Einführung in theaterpädagogische Grundkenntnisse aus Theorie und Praxis. Sie bekommen durch Spiele, Übungen und Methoden verschiedene Impulse, theaterpädagogische Prozesse mit Kindern und Jugendlichen zu initiieren. Sie lernen verschiedene Herangehensweisen kennen, die Eigenheiten theatralen Spiels und der Improvisation zu erfahren und zu vermitteln. Gemeinsam reflektieren wir, wie die theaterpädagogischen Methoden in der sozialen Arbeit eingesetzt werden können. Vorkenntnisse sind nicht erforderlich.

Referent: Theater tempus fugit: 1995 aus einem Schultheater hervorgegangen, vereint Tempus fugit aus Lörrach heute in mehreren Jugendtheatergruppen und einem professionellen Ensemble über 150 aktive SpielerInnen, SchauspielerInnen, MusikerInnen und Theaterpädagogen. Mit viel Leidenschaft und Begeisterung ist ein 30-köpfiges Team unter Leitung der Theatergründerin Karin Maßen täglich für Tempus fugit aktiv.

Zielgruppe: Erzieher/innen und Sozialpädagogen/-innen, Lehrer/innen und Interessierte

Termin: 16.10.2020, 13:00 - 19:00 Uhr
An-/Abmeldeschluss: 01.10.2020
Gebühr / Person: 110,00 €
Informationen zur Veranstaltung: (inkl. Getränke und Snack)
Anzahl Plätze: 15 (maximal) / 7 (minimal) / 2 (gebucht)
Lageplan

Ort:
Dieter-Kaltenbach-Stiftung
Konrad-Adenauer-Str. 22
79539 Lörrach